DD12 - Reloaded

Anfang April gestalteten wir am "Ginnheimer Wäldchen" in Frankurt einen Teil der großen Brücke (Rosa-Luxemburg-Allee und U-Bahn-Station) mit dem Motiv: "Großstadtschungel", welches jedoch nur zwei Wochen später mutwillig zerstört wurde.

Uns erreichten daraufhin zahlreiche "Beschwerden", Unterstützungsangebote und Zuschriften und auch die Stadt setzte sich für eine "Grundreinigung" der Wand ein. Daher entschlossen wir uns kurzfristig, die Fläche auf eigene Kosten neu zu gestalten. Innerhalb von zwei Tagen hatten wir eine Truppe zusammen und uns ein Konzept überlegt. Ohne große Werbung trafen wir uns dann am Samstag um halb zehn und legten los.

Das Konzept diesmal: "Comichelden" als Comiseite über die ganze Wand. Die Teilnehmer stellten Farben und Materialien diesmal selbst, was aber der Stimmung und der Motivation keinen Abbruch tat. Im Gegenteil: Die Motivation war noch höher, als beim ersten Mal und am Schluß blickten alle zufrieden auf die Wand. Und die Kommentare der Passanten und Zuschauer bestätigten Idee und Umsetzung.

Hoffen wir diesmal auf eine längere Haltbarkeit des Bilds, die aber dank des Einsatzes der Stadt Frankfurt am Main gewährleistet werden sollte.

Somit bedanken wir uns ganz herzlich bei der Stadt Frankfurt am Main für ihren Einsatz und die Unterstützung und Gerüstbau Paul für das Gerüst, das uns und der Stadt wieder zur Verfügung gestellt wurde.

An der Wand waren diesmal: Kick, Redok, Sean, Cesm, Etas, Amber, Cink, Wired to the Moon, Snok und Dies.
Danke an alle für den Einsatz, zwei klasse und entspannte Tage und danke an den Eiswagenfahrer, der trotz Feierabend nochmal anhielt, seinen Laden öffnete und uns mit Milchshakes und Eis versorgte.

Infos zum "Dreckigen Dutzend" und Fotos gibt's auf: http://www.dasdreckigedutzend.org .

2018 © AMBER197. All Rights Reserved.